{ }
Home > Nordy > 2016 - Toscana/Rom > Anreise Toscana

Anreise Toscana / 8. Juni - 17. Juni 2016

Nach den USA sind wir nun bereit für unsere erste Womoreise in diesem Jahr. Wir fahren am Mittwoch 8. Mai 2016 von St. Niklaus nach Visp und treffen unsere Ferienfreunde im Camping Müleye. Wir fahren gemeinsam über den Simplon, Domodosolla und Genua zu unserem Tagesziel nach Sestri Levante.
 
Wir wollten im Camping Mare Monti unweit vom Ort Sestri Levante übernachten. War wieder einmal nix, weil der Camping bereits um 17 Uhr für Wohnmobile „Full“ angeschrieben hatte. Wir finden 2 Stellplätze nebeneinander im benachbarten Camping Makelle. Die sanitären Einrichtungen im Camping Makelle sind wirklich sehr veraltet, es hat keine Abwaschbecken und auch kein warmes Wasser. Der Abwasch wird somit, wie in Marokko im Stellplatz, gemacht. Das Apero und das Abendessen waren jedoch vorzüglich.

Von Sestri Levante fahren wir nach Santo Stefano di Magre in der Nähe von La Spezia zu einem Einkaufscenter und kaufen für 25 € eine italienische SIM-Karte für unseren Hotspot ein.

Unterwegs nach Florenz regnet es immer wieder sintflutartig. In Florenz fahren wir via City zum Flughafen und holen bei Sicily by Car einen Nissan Quasqai für die nächsten 3 Tage ab. Mit dem Mietwagen sind wir vor Ort in der Toscana flexibler und können zwischen dem Campingplatz Semifonte in der Nähe von Tavarnelle Val di Pesa und dem Weingut Le Filigare in San Donato in Poggio, wo die Hochzeitsfeier stattfindet, hin und her fahren.

Silvia und Turi übernachten drei Nächte im Camping Semifonte und wir beide im Weingut Le Filigare.

Am Samstag 11. Juni fahren wir mit Silvia und Turi nach San Gimignano und besichtigen das Manhattan der Toscana. Am Nachmittag treffen wir in Castelnuovo Berardengo Kurt Gruber den Vetter von Anita. Wir vereinbaren mit Kurt, dass wir uns am Sonntagabend in Capannole zum Abendessen treffen werden.

 

Am Sonntag 12. Juni 2016 bringen wir zuerst den Mietwagen wieder nach Florenz zurück und fahren danach 70km nach Capannole zum Camping Chiocciola. Unterwegs und auch in Capannole haben wir wieder sintflutartige Gewitter und Regenfälle. Am Abend holt uns Kurt Gruber im Campingplatz ab und wir gehen gemeinsam in einem sehr guten Restaurant essen.

Am Montag 13. Juni besichtigen wir tagsüber die historische und sehr schöne Altstadt von Arezzo, welche cirka 25km von unserem Campingplatz Chiocciola entfernt ist.


Gleichtags um 17 Uhr holt uns Kurt Gruber vom Campingplatz wieder ab und wir fahren zu seinem Oliven- und Weingut in der Nähe von Gaiola in Chianti. Das Strasse zum Weingut Coccinelle ist sehr abenteuerlich und kann nur von 4x4 Fahrzeugen mit Untersetzung befahren werden. Bei Fleisch vom Grill und Rotwein von seinem Weingut haben wir einen sehr netten Abend. Gegen Mitternacht sind wir wieder zurück bei unserem Womo’s in Capannole.


 

Am 14. Juni fahren wir von Capannole über Siena und via Grosetto nach La Rocchette am Mittelmeer.

Wir bleiben 3 Tage im Camping Stella del Mare in Rocchette ca. 10km von Castiglione della Pescaia entfernt. Wir haben im Gegensatz zur Schweiz sehr sonniges und warmes Wetter hier in der südlichen Toscana am Mittelmeer.

Mit unseren e-Bike fahren wir am Mittwoch 20km nach Castiglione della Pescaia und am Donnerstag 45km nach Follonica. Die Kilometer sind jeweils für hin und zurück.


 

Strandbesichtigung in Follonica .... es hat immer noch Liegestühle wie eh und je