{ }
Home > Nordy > 2016 - Toscana/Rom > Rom

Rom / 17. Juni - 20. Juni 2016

Seit Freitag 17. Juni 2016 sind wir in Rom. Wir übernachten im Camping Tiber ca. 40km von Roma City entfernt.

Wir kaufen am 18. Juni 2016 im Campingplatz eine 48h ÖV-Karte und fahren mit dem Bus 020 nach Prima Porta und mit dem Vorortszug zur Metrostation Flaminio. Von Flaminio geht’s mit der Metro in die Nähe der Vatikanstadt. Wir möchten zum Petersplatz, aber überall hat es am diesem Samstag sehr viele Rom-Besucher und noch mehr Tourverkäufer, welche einem einen Eintritt in das Museum oder den Dom verkaufen möchten ….. heute 18. Juni 2016 findet in Rom auf dem Petersplatz eine Sonderaudienz des heiligen Vaters statt.



Nach dem Mittagessen besichtigen wir zu Fuss die Innenstadt von Rom, den Petersplatz den man nun betreten kann, die in Restauration befindlichen spanischen Treppen, den Trevi Brunnen und die Pantheon Kirche ein sehr schönes antikes Bauwerk. Bei jeder Sehenswürdigkeit hat es jedoch sehr viele Besucher und entsprechend lange Wartezeiten, falls man das jeweilige Bauwerk von innen besichtigen möchte. Neben den Wartezeiten sind meistens auch Eintrittspreise entsprechend teuer. 



Rom hat wirklich sehr viele sehr schöne Sehenswürdigkeiten, aber für uns auch den Touch von einer unheimlich teuren Stadt. Anita und der schreibende haben bisher sehr viele europäische Grossstädte besucht und besichtigt, aber Rom übertrifft punkto Wartezeiten und Eintrittspreise alles bisherige. Die Eintrittspreise sind zudem nicht sehr transparent und man weiss nie wirklich, ob man sich nun auf einer offiziellen Webseite oder auf der Webseite von einem Wiederverkäufer befindet.

Für den 2. Besichtigungstag in Rom haben alle unsere Wetterapps Regen und Gewitter vorausgesagt. Wir hatten Glück und trotzdem gutes und warmes Wetter und konnten das antike Rom mit dem Colosseum ohne Regen besichtigen. Kolonnen stehen um Ticket‘s zu kaufen oder die Reservationen einzulösen und danach noch einmal in die Kolonne einstehen um bspw. ins Innere vom Colosseum zu kommen wollten wir definitiv nicht. Rom ist wirklich eine sehr schöne Stadt mit vielen antiken Bauten, aber auch eine Stadt mit sehr vielen Besuchern!