{ }
Home > Reisen > 2014 - Südamerika/Antarktis > Puerto Varas

Puerto Varas / 28. - 31. Januar 2014

Cirka um 14:00 Uhr sind wir von Punta Arenas mit der Sky Airline nach Puerto Montt in die Seeregion von Chile weitergereist. Wir haben tagsüber nun wieder warme 20 Grad und können unsere Winterkleider definitiv im Koffer belassen.

  
unser Flugzeug der Sky Airline nach Puerto Montt

Puerto Montt hat ungefähr 200'000 und Puerto Varas 40'000 Einwohner. Puerto Varas liegt an einem See und ist wirklich sehr schön. Wir haben unser Zimmer mit Seeblick leicht oberhalb vom See bezogen.


der Lago bei Puerto Varas

Unser Hotel Cabano del Lago und im nächsten Bild der Volcano Osorno (2652m) - in der Umgebung von der Region de los Lagos hat es noch weitere Vulkane wie Calbuco (2003m), Antillanca (1990m), Yate (2187m), Tronador (3491m), etc. 


unser Hotel Cabano del Lago

Volcano Osorno

Ausflug zur Insel Chiloe: Auf der Insel Chiloe leben ca. 160'000 Menschen und 55% leben von der Fischindustrie (Salmon=Lachs). Auf der Insel Chiloe hat es zudem mehr als 100 Kirchen, welche von den damaligen Missionaren der Evangelisten ab dem 19 Jahrhundert gebaut wurden. 16 der Kirchen sind heute Unesco Weltkulturerbe. Zur Insel Chiloe kommt man nur mit der Fähre und eine 1,8km lange Brücke sollte bis im Jahr 2020 gebaut werden.


die Kirchen der Evangelisten sind Unesco Weltkulturerbe
  

  

die Kirche von Castro
 

Unser Guide Ricardo

 

Wir sind in Castro und im Hintergrund im Wasser hat es sogenannte Palafite Häuser - sind auf Stelzen ...


Palafite Häuser 

Ausflug zu den Wasserfällen von Petrohué und zum Vulkan Osorno:

Das Wetter hat leider nicht mitgemacht - wir hatten während dem ganzen Tag viel sehr starken Regen und haben den Vulcano Osorno nicht gesehen bzw. müssen mit dem Foto vom Mittwochabend und dem Plakat nach Santiago weiterreisen.

Dies war unsere Sicht auf den Vulkan Osorno und im nächsten Bild ist das Plakat ..............


wir hatten sehr schlechtes Wetter am Fuss vom Osorno
Vul

Wir sind in Petrohué am Lago Todos Los Santos und im Hintergrund wären die Anden und der Übergang nach Bariloche in Argentinien

Die Wasserfälle von Petrohué - auch hier hat es wieder geregnet