{ }
Home > Reisen > 2018 - Kanada > Westkanada > Vancouver Island

Vancouver Island / 10. - 17. September 2018

Von Whistler fahren wir weiter südlich in Richtung Vancouver nach Horseshoe Bay zur Fähre nach Nanaimo auf Vancouver Island. Glücklicherweise haben wir die 15:30 Fähre nach Nanaimo im Voraus reserviert.

Die Kolonne der «Possible Wait» Fahrzeuge am Hafen in Horseshoe Bay ist sehr gross und funktioniert ohne Reservation nach dem Prinzip «first come first serve» …… oder einfach warten bis man auf die Fähre fahren kann, wobei diese nur alle 2,5h in Richtung Nanaimo ablegt. 


Poleposition auf der Fähre

Fotografin …..
 

Walewatching mit Zodiac-Booten 

Um 17:15 treffen wir in Nanaimo ein und fahren direkt zum reservierten Campground Living Forest Oceanside und stoppen für 2 Tage. Seit Freitag 7. September oder seit 3 Tagen haben immer wieder Regen und wirklich schlechtes Wetter. Das einzig positive bei diesem Wetter ist, dass unsere Campsite in Nanaimo nahe am Cafe ist und wir dadurch ein sehr gutes Free Wifi benutzen und damit Schweizer Radio hören können! 



Ankunft in Nanaimo 



Living Forest Oceanside, Nanaimo, 10. – 12. September 2018 

Unser Aufenthalt auf Vancouver Island geht wirklich den Bach bzw. auf English den Creek runter oder bis Freitag 14. September soll es gemäss unseren Wetter-Apps immer wieder regnen! Schade …… es soll sehr schön sein hier in Vancouver Island, aber bei diesem Wetter geht niemand raus …… 



kurze Regenpause für ein Selfie am Lockout im Campground

gegen Abend haben wir in Nanaimo etwas besseres Wetter

Der Wettergott hat am Mittwoch 12. September mit uns erbarmen, weil es unterwegs gegen Mittag nicht mehr regnet, die Wolken sich mehrheitlich auflösen und wir nun die Sonne und blauen Himmel haben. Nach dem Einkauf im Walmart Nanaimo fahren wir in den Englishmen River Provincial Park und besichtigen den oberen Wasserfall. Für mich sind die paar Schritte zum Wasserfall aber bereits die Grenze für meinen rechten Oberschenkel und Anita geht allein weiter dem Englishmen River entlang. 



Englishmen River Provincial Park 

Nach dem Mittagspicnic fahren wir der Oceanview Road entlang in Richtung unserem nördlichsten Punkt auf Vancouver Island nach Comox. Wir stoppen ca. 50km vor Comox in Deep Bay im RV Park für eine Nacht. Die Campsite liegt sehr schön in der Bucht bei Deep Bay 



auch das Festland oberhalb Vancouver sehen wir in Deep Bay


RV Park, Deep Bay, 12.- 13. September 2018

Das Wetter in Vancouver Island ist immer noch so la la und wir fahren bei Sonne und ein paar Minuten später wieder im Regen nach Courtenay und weiter nach Comox. 


Unterwegs am Union Bay hört und sieht Anita die Roppen …. 

Während der letzten Nacht habe ich intensiv das Internet betreffend Muskelschmerzen studiert und muss nun feststellen, dass ich höchstwahrscheinlich einen Muskelfaserriss und keine Zerrung im Oberschenkel habe und dies definitiv eine langwierige Geschichte werden kann. Ich kaufe in Courtenay eine weitere Packung Naproxen mit dem Wirkstoff Ibuprofen. Naproxen ist ein Arztneistoff der schmerzlindernd, fiebersenkend und entzündungshemmend wirkt. Dies der aktuelle Stand meiner Verletzung .........

Weil BC-Ferries unsere Buchung Bella Coola nach Port Hardy für den 7. September annulliert hat – die neue Fähre Verspätung hat und noch nicht im Betrieb ist – ist Comox unser nördlichster Ort auf Vancouver Island. Wir stoppen für eine Nacht im schönen Campground Capo Lazo direkt an der Strait of Georgia. 


an der Strait of Georgia

Camp Capo Lazo, Comox, 13. – 14. September 2018

Die Nacht zum Freitag 14. September war für mich wieder eine Nacht zum vergessen mit Schmerzen im Hintern und im Oberschenkel und dadurch mit wenig Schlaf. Es ist wirklich genug und ich brauche nun einen Arzt. Das erste Medical Center in Courtenay ist keine Walk in Clinic und ich werde zu einer Walk in Clinic im Walmart Courtenay verwiesen Hier schaut sich ein Arzt, nachdem ich 100 CAD$ bezahle, mein Leiden an und die Diagnose lautet, dass ich eine Muskelentzündung im Hinterteil rechts habe und glücklicherweise keinen Muskelfaserriss im Oberschenkel! Er verschreibt mir rezeptpflichtige Schmerzmittel die meinen Hintern in den nächsten Tagen heilen sollten. Ich nehme nun ein ganzes Arsenal von Tabletten am Abend und Morgen ein. 

Nach dem Arztbesuch fahren wir über 200km nach Victoria ganz im Süden von Vancouver Island. Unterwegs regnet es zeitweise aus Kübeln mit Wasseransammlungen auf der Strasse. Erst in Victoria lässt der Regen etwas nach. Wir stoppen für 3 Nächte im vorgängig reservierten RV Park Fort Victoria, welcher ca. 8km von Downtown Victoria entfernt ist. 



RV Park Fort Victoria, Victoria, 14. – 17. September 2018

In der Nacht zum 15. September habe ich seit langem wieder gut und lange geschlafen. Die rezeptpflichtigen Medis haben ihre Aufgabe erfüllt und meine Muskelentzündung im Po ist auf dem Weg zur Genesung. Einzig im rechten Oberschenkel habe ich beim Laufen noch stechende Muskelschmerzen.
Das Wetter ist weiterhin so la la und wir haben Sonne aber auch Regen in Victoria. Anita geht zu Fuss einkaufen, hat Waschtag und ich bleibe den ganzen Tag beim Motorhome und schone weiterhin meinen rechten Oberschenkel, damit ich Morgen Sonntag auch Downtown von Victoria besichtigen kann.

An unserem letzten Tag auf Vancouver Island regnet es Morgen wieder und wir fahren gegen 11 Uhr mit dem Truck Camper ins Zentrum von Victoria und parkieren nahe vom Hafen. Danach suchen wir die Haltestelle Nr. 3 vom Victoria Hop-on/Hop-off Bus und steigen kurz vor Mittag in einen sehr gut besetzten Bus ein. Wir fahren 2x mal die Hop-on/Hop-off-Tour in Victoria und haben bei der ersten Regen und bei der zweiten Sonne! Victoria wäre eine sehr schöne Stadt, aber mit einem kaputten Haxen und mit Regen macht das ganze keinen Spass. Bei einer zukünftigen Westkanada-Rundreise, mit dem eigenen Womo, müssten wir sicher Vancouver Island und Victoria nochmals anfahren …… 



Downtown Victoria 



Parlamentsgebäude von British Columbia
  

Totempfahl und Statue mit Hund und Affe
 

Abendstimmung