{ }
Home > Reisen > 2017 - Indochina > Vietnam > Sapa

Sapa / 7. - 9. November 2017

Sapa liegt in der Provinz Lao Cai und hat heute ca. 35'000 Einwohner. Sapa wurde um 1890 von den Franzosen als Höhenkurort erbaut und am Ende vom ersten Indochinakrieg 1946-1954 fast vollständig zerstört. In der Provinz Lao Cai leben sechs Stämme der Minoritäten von Nordvietnam. Jede Minorität in der Provinz hat ihre Tracht, einen Schamann und bei Krankheiten geht man als erstes zum Schamann um die Krankheit zu behandeln. Ärzte praktizieren nur im Spital von Sapa oder in Lao Cai. Die Kindersterblichkeit ist in den ländlichen Gegenden wegen der schlechten ärztlichen Versorgung und dem Einfluss der Schamannen sehr hoch (25%). Die Krankheiten werden folglich erst viel zu spät im Krankenhaus von einem Arzt behandelt. Die Lebenserwartung beträgt im Norden bei Frauen 80 Jahre und bei den Männern 75 Jahre. Der Verdienst pro Einwohner ist hier im Norden von Vietnam in den Reisfeldern unter einem Dollar pro Tag.

Am Dienstagmorgen 7. November ca. um 06:00 treffen wir in Lao Cai ein, bekommen als erstes in einem Restaurant beim Bahnhof ein Frühstück und können die WC's benutzen. Den ersten Stopp nach dem Frühstück machen wir in Lao Cai an der chinesisch-vietnamesischen Ländergrenze.


an der Grenze zu China in Lao Cai

Nach der Grenzbesichtigung und einer Opfergabe in einem kleinen Buddhatempel geht unsere Rundreise mit zwei kleinen Bussen in Richtung Sapa zu den Reisfeldern weiter.


Landkarte von Sapa mit den Minoritäten



Terrassen-Reisfelder

Wasserbüffel

Landfrauen
 
die Frau weiss nicht wie alt sie ist .... und der Schreibende

Wir stoppen in der sehr schön gelegenen Topas Eco Lodge im Nationalpark hinter Lao Cai und inmitten der Terrassen-Reisfelder.

Im Hoang Lian Nationalpark besuchen wir am 8. November ein typisches Dorf, in welchem eine der Minoritäten von Nordvietnam lebt. Am heutigen Tag machen wir noch eine Wanderung in den Reisfeldern, besuchen eine Schule und einen Kindergarten. Zu Mittag Essen wir in der Nam Can Riverside Lodge und das Essen war eines der besten in Vietnam.



Kindergarten

Schule
 

Baum mit Weihnachtssternen

Helmut wird von den Frauen des Red Dao Bergstammes belagert!


Anita und unser vietnamesischer Guide Kien